Fandom


"Alpha und Omega" ist die zehnte und letzte Episode der ersten Staffel von Dark.

Inhalt Bearbeiten

Peter erleidet einen Schock. Jonas erfährt die Wahrheit über seine Familie, doch es stehen noch weitere Überraschungen an. Helge erbringt ein Opfer.

Handlung Bearbeiten

5. November 2019, abendsBearbeiten

Peter spricht eine Transprostituierte an, entscheidet aber dann, sich in den Bunker im Wald zurückzuziehen wo er das Gelassenheitsgebet spricht. Es gibt einen Lichtblitz und der tote Körper eines Jungen fällt von der Decke, den Peter anhand des Schülerausweises als Mads Nielsen identifiziert. Er ruft Tronte herbei, und auch Claudia erscheint und sagt ihnen, dass sie sich beeilen und Mads' Körper dorthin bringen müssen, wo er später gefunden wird.

11. November 1953Bearbeiten

Im Verhör durch Egon Tiedemann besteht Ulrich darauf, dass Helge nicht tot ist, da die beiden Jungen noch getötet wurden. Die Polizisten fotografieren Ulrich und fragen später erneut nach Helges Aufenthaltsort, den Ulrich auch unter Stockschlägen nicht verrät.

12. November 2019 Bearbeiten

Jonas konfrontiert Ines über seinen Vater und was sie davon wusste. Sie gibt ihm den Abschiedsbrief, den er entsetzt durchliest und verbrennt. Charlotte bestätigt Peter, dass sein Vater Helge 1953 als Kind entführt wurde, was mit ihrer 33-Jahres-Theorie zusammenhängt. Während sie in alten Zeitungen blättert, findet sie einen Artikel über die Entführung mit einem Foto des Verdächtigen: Ulrich.

12. November 1986Bearbeiten

Helge kehrt von 2019 nach 1986 zurück, um sein jüngeres Selbst aufzusuchen und aufzuforden, nicht mehr auf Noah zu hören, der nicht von Gott, sondern vom Teufel sei. Helge hört nicht auf sein älteres Ich und kehrt zu Noah zurück, der in einem Buch nach ihrem nächsten Ziel sucht: Jonas.

Jonas geht ebenfalls ins Jahr 1986 zurück und ist fest entschlossen, Mikkel zurückzubringen, auch wenn dies seine eigene Existenz auslöscht. Er wird jedoch von Noah und Helge entführt.

Helge Dopplers altes Ich versucht mit einem Autounfall sein jüngeres Ich zu töten. Dieser wird jedoch nur verletzt, Der ältere Helge wird getötet.

Jonas erwacht im Bunker. Der Fremde spricht mit ihm durch ein Loch in der Tür und teilt ihm mit, dass der Stuhl ein Prototyp für eine Zeitmaschine ist und informiert ihn über seine wahre Identität: Er ist Jonas. Er sagt ihm, dass Jonas dort bleiben muss, während er das Zeitloch mit der Messingmaschine zerstört, die er mit Cäsium aus den Fässern ausgerüstet hat, die er 2019 aus dem LKW gestohlen hat.

12. November 2019Bearbeiten

Noah trifft Bartosz und sagt ihm, dass der erwachsene Jonas Unrecht hat, dass er zwar denkt, dass er das Wurmloch mit der Maschine zerstören wird, dass er es aber tatsächlich erschaffen wird.

12. November 1986Bearbeiten

Als der erwachsene Jonas die Maschine in den Höhlen zündet, wacht Helge 1953 blutig und allein im Bunker auf. Ein Wurmloch öffnet sich, durch das er Jonas 1986 in demselben Bunker sieht, und sie gehen aufeinander zu. Als sich die Hände berühren, wird Helge in das Jahr 1986 transportiert.

12. November 2052Bearbeiten

Jonas erwacht im Bunker, als wäre alles ein Traum gewesen. An der Wand hängen nun durch Fäden verbundene Fotos der Bewohner Windens, darunter Fotos von sich selbst als Teenager und Erwachsener. Als er herausgeht, sieht er neben ausgebrannten Autos auch ein Hinweisschild auf eine radioaktiv verseuchte Zone. Hinter dem Wald sind die stark beschädigten Kühltürme des Kernkraftwerks Winden zu sehen. Jonas wird von Leuten in Militärkleidung, die ihn offensichtlich erwartet haben, empfangen und von einer Silja mit den Worten "Willkommen in der Zukunft" bewusstlos geschlagen.

Cast Bearbeiten

Soundtracks Bearbeiten

  • Partita: III. Courante - Roomful of Teeth
  • Irgendwie, irgendwo, irgendwann - Nena
  • A Quiet Life - Teho Teardo & Blixa Bargeld
  • Snow - Ben Frost & Daniel Bjarnason
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.